Image
Image

Der Kreis Kleve sucht zum 01.02.2023

Image

Auszubildende
zur amtlichen Fachassistentin / zum amtlichen Fachassistenten (m/w/d)
(ehemals: Fleischkontrolleurin/Fleischkontrolleur)

Das Beschäftigungsverhältnis ist zunächst für die Dauer der Ausbildung befristet. Die Ausbildung dauert ca. 6 Monate und findet in Vollzeitbeschäftigung statt.

Die Ausbildung umfasst einen mindestens 500-stündigen theoretischen Teil, der in der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf stattfindet, sowie einen 400-stündigen praktischen Teil in den Schlacht- und Zerlegebetrieben des Kreises Kleve (Manten in Geldern/Pont und Thönes in Wachtendonk). Die Ausbildung schließt mit einer praktischen und mündlichen Prüfung ab.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ist eine unbefristete Einstellung als nicht vollbeschäftigte amtliche Fachassistentin / nicht vollbeschäftigter amtlicher Fachassistent (m/w/d) im Bereich der Schlachttier- und Fleischuntersuchung sowie der Hygieneüberwachung in zugelassenen Betrieben vorgesehen. Primäres Einsatzgebiet ist der Schlachtbetrieb der Firma Manten in Geldern/Pont.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Unterstützung der amtlichen Tierärztin / des amtlichen Tierarztes gemäß Verordnung (EG) Nr. 854/2004
  • Durchführung der Schlachttier- und Fleischuntersuchung (ggf. Unterstützung des amtlichen Tierarztes / der amtlichen Tierärztin bei der Untersuchung der Schlachttiere auf mögliche Krankheiten)
  • Probenahme und Trichinenuntersuchung
  • ggf. Unterstützung des amtlichen Tierarztes / der amtlichen Tierärztin bei der Überwachung der Hygiene in Schlachtbetrieben
    • ggf. Unterstützung des amtlichen Tierarztes / der amtlichen Tierärztin bei der Überwachung der Dokumentationen und Aufzeichnungen in zugelassenen Fleischbetrieben

      Als Bewerberin / Bewerber verfügen Sie über folgende persönliche Voraussetzungen

      • Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsabschluss
      • einschlägige Berufserfahrung im Umgang mit Tieren oder Lebensmitteln tierischen Ursprungs im Fleischerhandwerk oder im Bereich der Landwirtschaft
      • EDV-Grundkenntnisse
      • Selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
      • Kooperations- und Teamfähigkeit
      • Gesundheitliche Belastbarkeit (Tätigkeit am Schlachtband und in feuchtwarmen oder gekühlten Räumen, langes Stehen in Gummistiefeln)
        • Hohes Maß an Flexibilität und Zuverlässigkeit bei den Arbeitszeiten
        Während der Ausbildung wird ein Ausbildungsentgelt in Höhe von brutto 2.000 € gezahlt. Nach Ende der Ausbildung erfolgt die Bezahlung nach dem Tarifvertrag zur Regelung der Rechtsverhältnisse der Beschäftigten in der Fleischuntersuchung (TV-Fleischuntersuchung).

        Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von Frauen bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

        Erwünscht sind auch Bewerbungen von Schwerbehinderten sowie ihnen Gleichgestellter. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX.

        Für fachliche Informationen steht Ihnen Frau Funnemann, Tel. 02821/85-226, stefanie.funnemann@kreis-kleve.de , gerne zur Verfügung. Allgemeine Informationen erteilt Ihnen Frau Hendricks, Tel. 02821/85-258, heike.hendricks@kreis-kleve.de.

        Wenn Ihr Interesse geweckt ist, bewerben Sie sich bitte bis zum 28.10.2022 über den Button "Online-Bewerbung" und laden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf und Kopien des letzten Schulabschlusszeugnisses sowie von Beschäftigungsnachweisen) hoch.

        Alternativ richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung an die

        Zurück zu den Stellenangeboten Online-Bewerbung